Druckversion Studienkompass-App Community Kontakt
Menü

DigItaler Gruppenstart für die neuen Schüler*innen


In 12 Standorten bundesweit werden 245 Jugendliche in die dreijährige Förderung aufgenommen.

Jugendliche aus Hamburg und Kiel wurden bereits feierlich bei einer Online-Veranstaltung im Studienkompass begrüßt. Zusammen mit zahlreichen Partnern werden noch zehn weitere Standorte in den nächsten Wochen folgen. Die neuen Teilnehmenden sind die Ersten in ihrer Familie, die studieren möchten. Da ein solcher Schritt nicht immer ganz einfach ist, wird der Studienkompass sie in den nächsten drei Jahren dabei unterstützen.

Beim digitalen Gruppenstart erhielten die neuen Stipendiat*innen einen Einblick in die dreijährige Förderung und konnten sich mit zentralen Tools wie der Studienkompass App zur Studien- und Berufsorientierung vertraut machen. Außerdem lernten die Jugendlichen ihre Mentor*innen kennen, die sie auf ihrem Weg begleiten werden.

Über 3.100 junge Menschen haben seit der Gründung 2007 durch die Accenture-Stiftung, die Deutsche Bank Stiftung und die Stiftung der Deutschen Wirtschaft erfolgreich das Programm durchlaufen. Rund 1.100 befinden sich aktuell in der Förderung. Durch zahlreiche Workshops und individuelle Begleitung können sich die Schüler*innen beruflich orientieren und lernen mögliche Studienfächer kennen. Von der Vorbereitung des Abiturs bis zum ersten Jahr an der Universität werden sie kontinuierlich unterstützt. Neben der App werden dabei auch weitere digitale Lehr- und Lernformate genutzt. Weitere Förderbausteine sind die Vermittlung von Fähigkeiten, die für die Arbeitswelt der Zukunft gefragt sein werden, und Schwerpunktthemen wie digitale Kompetenzen, Entrepreneurship, kulturelle Bildung oder MINT. Mit Hilfe des breiten Angebotskönnen die Geförderten ihre Talente entfalten, neue Interessen entdecken und andere junge Menschen kennenlernen. Dabei bleibt natürlich auch der Spaß nicht auf der Strecke.

In diesem Jahr wird der Studienkompass wieder durch seine Initiativpartner, Hauptförderer und Partner unterstützt: In Heilbronn und Mannheim können mit Hilfe der Akademie für Innovative Bildung und Management zwei neue Jahrgänge begrüßt werden. Auch die Karl Schlecht Stiftung ermöglicht erneut die Teilnahme von Jugendlichen aus Stuttgart. Die aqtivator gGmbH unterstützt das Programm am Standort Dresden.  Bereits seit 2009 ist zudem die Heinz Nixdorf Stiftung Partner in Paderborn, die Förderstiftung Hannelore Murmann in der Stiftung der Deutschen Wirtschaft ist seit 2011 Partner in Kiel. Im Oberbergischen Kreis ermöglicht in diesem Jahr die Hans Hermann Voss-Stiftung einen neuen Jahrgang. Weitere Partner engagieren sich fortlaufend für die geförderten Jugendlichen im Studienkompass. Sie alle verfolgen das Ziel, jungen Menschen unabhängig von ihrer Herkunft die Chance zu geben, ihre Möglichkeiten auszuschöpfen und ein Studium oder einen Beruf ihrer Wahl aufzunehmen. Die 245 neuen Teilnehmenden können sich auf drei spannende Jahre freuen.